Vortrag von Dr. Christine Heybl, Potsdam zum Thema „Postwachstumsökonomie“

Einladung zu einem Vortrag von Dr. Christine Heybl, Potsdam zum Thema „Postwachstumsökonomie“.

Der Vortrag startet am Mittwoch den 10.06.2020 um 19:45 Uhr auf unserem Hof statt. Die aktuellen Abstandsregeln gemäß der Verordnung NRW sind zu beachten, daher gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen die nach vorheriger Anmeldung bestätigt werden.Wir freuen uns auf euch und einen interessanten Vortrag.

Henrich und Brigitte Berkhoff

Unsere Referentin
Dr. Christine Heybl, geboren 1981, ist als Autorin, Referentin sowie als Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg tätig, wo sie derzeit ein Projekt im Themenbereich Klimawandel und Verantwortung leitet. Sie studierte Philosophie, Biologie und Ethnologie an der Universität Potsdam und an der Freien Universität Berlin. 2016 promovierte sie an der Universität Potsdam zum Thema Klimagerechtigkeit. Ihre Schwerpunkte sind Klimawandel, Permakultur und Postwachstumsökonomie.

Veranstaltungshinweis

Movement Method

„Wie schaffe ich ein positives Lernumfeld in meiner Schule und Zuhause“

 

 

Die Movement Methode ist eine empirisch und wissenschaftlich belegte Methode. Die Verbindung von Bewegung und Lernen, führt zur  Optimierung der Vernetzungsfähigkeit des Gehirns und ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Freude am Lernen, Kommunikation, Entwicklung und Stärkung sozialer Kompetenzen und die Verbindung mit der Natur .

„Bewegung – Lernen – Freude“

 

Schon lange ist bekannt und wissenschaftlich belegt, dass die Verbindung von Bewegung und Lernen, die Behaltensleistung unseres Gehirns deutlich steigert. Die Movement Methode zeigt, wie  Lehrer im schulischen Bereich oder Eltern zu Hause bei Hausaufgaben und in Lernphasen,  durch oft einfache, kreative, Umgebungsveränderungen und Bewegungsangebote die lernbezogenen Hirnbereiche  aktivieren können. Dadurch  wird dem Kind ermöglicht, mit mehr Freude, mehr  Bewegung  und in einer naturnahen Umgebung zu lernen. Die Gestaltung der Umgebung bedeutet ein Umfeld zu schaffen, das weitestgehend frei von sensorischen Belastungen ist (Licht, Naturmaterialien, abwechslungsreiche Sitzmöglichkeiten, Pflanzen, Freiraum für Bewegung und Spiel WÄHREND des Lernprozesses usw.). Durch Interaktion mit Lernpartnern werden soziale Kompetenzen gefördert. Wahlmöglichkeiten des Lernortes, kreative Sitzmöglichkeiten wählen, fördert die Eigenverantwortung für das Lernen.

Die Movement Methode setzt auf die intrinsische Motivation der Kinder – und funktioniert! Sie ist einfach zu erlernen, da sie aus der Praxis heraus entwickelt wurde.

A

als PDF Download

WDR 5„Neugier genügt“ vom 17.09.2019 ,   Montag bis Freitag, 10.04 – 12.00 Uhr

WDR 5

„Neugier genügt“ vom 17.09.2019 ,   Montag bis Freitag, 10.04 - 12.00 Uhr

 

Katja Bothe, Autorin vom WDR

 

Hallo ,

 

wir hatten Besuch vom Radio. WDR 5 interessierte sich für meine Arbeit mit den Pferden und den Menschen. Vielen Dank für alle die dabei waren. Hier die Anmoderation für den Bericht:

 

„Ein Reiterhof im westfälischen Ahlen bietet etwas ganz Besonderes für Kinder und Jugendliche. Nämlich eine Art pferdegestützte Therapie. Auf dem Pferd oder auch neben dem Pferd können hier Kinder lernen, ihre Ängste zu verlieren, Selbstvertrauen aufbauen - oder auch für die Schule lernen. Denn das geht oft in Bewegung viel besser, hat die Betreiberin, Brigitte Berkhoff, festgestellt. Funktionieren soll das, weil Pferde das Verhalten der Menschen spiegeln und die Stimmung auf dem landwirtschaftlichen Betrieb den Menschen sich in Ruhe fokussieren  lässt. Katja Bothe hat zwei dieser Förderstunden in der Natur begleitet. „

 

25.01. – 26.01.2020 Fachseminar Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) Movement Method

An alle Interessierten für mehr Freude am Lernen oder “Wie lernen einfach gelingen kann“.

Zum ersten Mal bietet das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) die Movement Method als Fachseminar an.

Am: 25.01. – 26.01.2020
Ort: Mammutschule Ahlen, Im Burbecksort 53, 59229 Ahlen

Thema: Movement Methode „Kids must move“ – mehr Freude am Lernen mit einfachen Mitteln

Referentin: Bianca Rimbach (USA, Colorado)

Mehr Infos und Anmeldung https://www.dkthr.de/fileadmin/redaktion/05_FS_Rimbach_Seite55.pdf

Green Care Center Hof Berkhoff Beumer:
Seit über 2 Jahren arbeiten wir mit dieser genialen kindgerechten und erfolgreichen „Lernmethode“ auf unserem Hof und vermitteln neben sozialen und kommunikativen Kompetenzen auch Lerninhalte aus der Schule. Die Methode wird auch in Schulen erfolgreich eingesetzt. Sie ist einfach zu handhaben und bringt erfolgreich nachhaltige Ergebnisse für die Schüler und die Lehrer.

Hier ein kleiner Einblick in die Inhalte und Themenschwerpunkte: Die Movement Methode „Bewegung – Lernen – Freude“
„Wahrnehmungsarbeit / Gestaltung der Umgebung für das Lernen / Haltung der Menschen im Lernumfeld / Eigenverantwortung / Konflikte und Lösungen, Prüfungen / Vertraue den Experten / Folge dem Kind / Blickkontakt und Aufmerksamkeit / Humor / Zeit für Entwicklung / Der richtige Druck / Selbstwahrnehmung / Ziele definieren“

Thank you Tribel!

Hey Tribe - we put together a 1minute video for any of you guys to use to show that this work is growing all over the world. We tried to fit in as many programs as we could - but there's only 1m to squeeze into. Feel free to share and post and use as you see fit. To send to your supporters or volunteers as a video thank you card, to post on social media to show that your work has global reach etc. THANK YOU to all your work!

Sitzschulung zur Vorbereitung auf das springen“ mit Lisa von Ditfurth

Lisa von Ditfurth als Lehrgangsleitung, erwies sich fachlich und menschlich als „einfach Spitze!

Da lachte nicht nur die Sonne sondern auch das Reiterherz. Am Wochenende fand eine Schulung mit Lisa von Ditfurth auf dem Aktivstall Hof Berkhoff Beumer statt. Das Thema: „Sitzschulung zur Vorbereitung auf das Springen“ Im ersten „Aufgalop“ des zweitägigen Kurses ging es um, wichtige Grundlagen in der Theorie, um das Verständnis für Balance, Stabilität und harmonische, partnerschaftliche Vebindung zum Pferd. In der Praxis konnten die Teilnehmer dann diese Grundlagen unter Lisas Anleitung umsetzen – mit Feingefühl sowohl für die Pferde, als auch für die Reiter. Der Kurs sollte den Teilnehmern in Vorbereitung auf das Springen den sicheren Sitz vermitteln, durch den das Pferd möglichst nicht gestört wird in seinen Bewegungen und seinem Gleichgewicht. Es geht darum ein Gefühl für das Springen zu bekommen und ohne Angst dem Pferd zu vertrauen. Dies sorgt für mehr Sicherheit!

Lisa von Ditfurth als Lehrgangsleitung, erwies sich fachlich und menschlich als „einfach Spitze!“

Die gebürtige Amerikanerin ist seit den 1980er Jahren erfolgreich im Vielseitigkeitssport und im Jagdreiten(Cheshire Foxhounds, Pennsylvania) sowie als Ausbilderin von Reitern und jungen Pferden aktiv. Neben zahlreichen Platzierungen auf nationalen und internationalen Turnieren, war sie im A-Kader des US Olympiateams der Vielseitigkeitsmannschaft für Seoul 1988. Seit vielen Jahren nun familiär in Deutschland beheimatet ist sie Mitglied von Xenophon und hat sich einen Namen als fundierte Ausbilderin junger Pferde und Reiter gemacht. Sie ist selbst Anhängerin des Reitens im „klassischen leichten Sitz“. Ihre Ausbildung erhielt sie bei Bruce Davidson, dem zweifachen Weltmeister und zweifachen Mannschaftsolympiasieger der US amerikanischen Vielseitigkeitsreiter.

Danke Lisa, für dieses tolle Erlebnis!

 

Das erste Jahr Horseboy- und Movement Method

Ein Einblick in die Förderung mit Pferd oder „Warum lernen tierisch Spaß macht“

Um 15.00 Uhr bei schönstem Herbstwetter, trafen sich Experten rund um die Förderung mit Pferd und Natur auf dem Hof Berkhoff Beumer. Gitti und Henrich freuten sich über das große Interesse. Sogar aus Gescher im Kreis Borken kamen Teilnehmer. Es waren somit Reittherapeuten, Pädagogen und Erzieher zusammen. Sie waren begeistert von dem, was auf dem Hof Berkhoff Beumer im letzten Jahr passiert ist. Bevor es aber theoretisch wurde, ging es hinaus in die Natur und in díe Obstwiese. Getreu dem Motto: „ kids must move“, wurden die beiden Förderprogramme aktiv von Gitti und Henrich Berkhoff vorgestellt. Beide gaben Einblicke in die Arbeitsweise und erklärten die Hintergründe, speziell für Kinder mit hohen Ansprüchen an ihre Umwelt. Gerade für diese Kinder sind für uns die Tiere ein besonders wertvolles Medium, in besonderem Maße die Pferde. Sie überbrücken so manche Kommunikationshürde. Nach dem praktischen Teil und der Schatzsuche mit Mathematikaufgaben, Smilyschnitzeljagd und Knochenpuzzle, ging es zum gemütlichen Kaffeetrinken. Hier wurden die theoretischen Hintergründe und die wissenschaftlichen Grundlagen der Methoden kurz vorgestellt. Im November ist der erste Kurs Movement Method mit Bianca Brimbach in Deutschland geplant, wer Interesse hat, melde sich bei Gitti Berkhoff. Der Nachmittag schloss unter der Diashow mit Bildern des vergangenen Jahres in einem regen Austausch untereinander. Der Ausblick auf kommende Aktionen und Projekte machte Neugierig und erwartungsvoll. Wir freuen uns schon unseren Hunting trail, und Lena´s Welt weiter zu bauen. Dazu soll der Dinosaurier Pfad erstellt werden und die Gartenpädagogik Einzug halten. Also es wird spannend auf dem Förderzentrum Hof Berkhoff Beumer in Ahlen, nicht nur für Menschen mit Autismus.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide